Mit der Fähre auf die Kanaren

Wie Sie den perfekten Urlaub auf den kanarischen Inseln gestalten können

Ein Urlaub auf den kanarischen Inseln ist besonders bei jungen Menschen sehr beliebt. Die kanarischen Inseln bieten eine große Vielfalt, weshalb man hinsichtlich der demographischen Struktur auch keine klare Tendenz ersehen kann. Die kanarischen Inseln sind streng genommen eine Gruppe von Inseln, die zum spanischen Hoheitsgebiet gehören. Am einfachsten gelangen Sie mit dem Flugzeug auf die kanarischen Inseln, die Anreise kann aber auch mit der Fähre auf die kanarischen Inseln erfolgen. Die Wahl des Transportmittels hängt im Wesentlichen von Ihrem zur Verfügung stehenden Zeitbudget ab. Obwohl man sich dahingehend auch einigermaßen einig ist, ist die weitläufige Meinung immer noch geteilt. Das mag zum einen daran liegen, dass die kanarischen Inseln sehr weit südlich im atlantischen Ozean liegen. Sie haben einen vulkanischen Ursprung und liegen an der Nordwestküste Afrikas. Bekannt ist die Inselgruppe tatsächlich für ihre Vielfalt. Touristen können weiße Sandstrände genauso genießen wie auch Lava-Gestein in schwarzer Farbe. Diese färbigen Strände können Touristen auf Lanzarote genießen. Aufgrund der südlichen Lage der Inselgruppe bietet sie eine Reisedestination für das gesamte Jahr. Die durchschnittliche Temperatur auf den kanarischen Inseln liegt bei Mitte 20 Grad Celsius. Ein sehr beliebtes Reiseziel sind die kanarischen Inseln besonders während der Wintermonate. Einerseits buchen sehr viele deutsche Urlauber ihren Urlaub während der Weihnachtsferien, andererseits überwintern auch sehr viele Pensionisten vor Ort und besitzen zum Teil auch ihre eigene Finca auf einer der vier Inseln. Zu den bekanntesten Zielen der Inselgruppe zählen die Inseln Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und Fuerteventura. Nebenher gibt es aber auch noch eine Reihe kleinerer Inseln, die auch bei Tagesausflügen besucht werden können. Darunter sind die bekanntesten dieser Inseln die Insel La Palma und La Gomera. Auf der Inselgruppe ist das ganze Jahr über etwas los. Natürlich ist die Stimmung im Winter nicht mit jener während der Sommermonate zu vergleichen.

Welche Reiseziele sind empfehlenswert

Die meisten Menschen steuern eine der vier Hauptinseln für ihren Urlaubstripp an. Man muss hier wirklich unterscheiden, denn zum Beispiel zählt die Insel Gran Canaria besonders bei jungen Menschen als Party-Paradies. Hier zieht es also vor allem junge Menschen hin. Wenn Sie allerdings ein eher ruhiger Typ sind, dann können Sie auf der Insel ebenso viel erleben. Es ist nicht so, dass auf Gran Canaria an jeder Ecke nur Party gemacht wird. Besonderes Interesse bei jungen Menschen hat der Strand von Maspalomas. Es ist ein wilder Mix von unterschiedlichen Menschen auf dem Strand anzutreffen. Von jungen Menschen aus der LGBT-Bewegung bis zu anderen Party-Hungrigen finden Sie dort praktisch alles. Die Insel bietet auch sehr viel interessantes aus dem kulturellen Bereich. Wenn Sie zum Beispiel an Wanderungen interessiert sind, dann könnte eine Wanderung zum Roque Nublo im Naturschutzgebiet von Monumente naturel del roquo nublo für Sie von Interesse sein.

Wählen Sie zwischen den vier Hauptinseln

Vor allem die Sicht aus dem über 1000 Meter hohen Gipfel ist für viele Touristen sehenswert. Wenn Sie nicht unbedingt ein Wanderer sind, dann können Sie auch Teile der Strecke mit dem Auto zurücklegen. Ein weiteres Ausflugsziel auf der Insel ist das Höhlengebiet von Artenara. Nicht verpassen sollten Sie jedenfalls einen Besuch im Dorf Teror. Es gilt als das schönste Dorf auf der Insel. Anders gelagert ist die Insel Teneriffa. Es ist die Insel für Entdecker und aktive Sportler. Vor allem Surfer zieht es auf die Insel. Auch hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten. Fuerteventura bietet sehr viel Interessantes für Wassersportler. Die weiß-gelben Strände sind ideal für Postkartenmotive. Sehr viele Familienurlauber wählen die Insel wegen der Sehenswürdigkeiten. Die Insel Lanzarote ist speziell für Kulturinteressierte von Interesse und bekannt für seinen schwarzen Sand- bzw. Steinstrand.

®Copyright by Hübner